Zwei neue Bücher: Amy Goodman und die Freiheit der Presse / Interview mit dem Autor

Zwei neue Bücher: Amy Goodman und die Freiheit der Presse

Interview: 11. März 2009, 14.00 bis 18.00 Uhr

amygoodman-42

Die Journalistin Amy Goodman bei einer Rede in Stockholm in Schweden im Dezember 2008. Photo: Andreas Klamm

New York/Paris/Stockholm. 3. März 2009. (intl). Der Französisch-deutsche Journalist, Rundfunk-Journalist, Autor und Redaktions-Leitung des internationalen, alternativen nicht-kommerziellen Medien-Netzwerkes IBS Independent Broadcasting Service Liberty (Radio IBS Liberty, IBS TV Liberty, seit 1986), Andreas Klamm, hat im Februar zwei neue Bücher zum Wirken und Arbeiten der mehrfach international ausgezeichneten amerikanischen Journalistin, Rundfunk-Journalistin und Autorin Amy Goodman des alternativen Fernseh- und Radio-Nachrichten-Programms „Democracy NOW“ und zur Freiheit der Presse in den Vereinigten Staaten von Amerika und in Europa veröffentlicht.

Bereits im September 2008 hat der Journalist und Autor mehrerer Bücher, der auch Mitglied der International Federation of Journalists (IFJ, www.ifj.org, Internationale Förderation der Journalisten in Bruessel) ist, sich als einer von 60.000 Menschen für die sofortige Freilassung der Journalistin Amy Goodman und weiterer Journalisten eingesetzt und an die U.S.-Staatsanwälte Briefe mit der Bitte zur Freilassung der Journalisten geschrieben.

Amy Goodman und weitere Journalisten unter anderem auch von der internationalen Nachrichtenagentur AP (Associated Press) waren im Zusammenhang mit Bericht-Erstattungen zum Republic National Convention (RNC) in St. Paul in den Vereinigten Staaten von Amerika verhaftet worden.

Die amerikanische Journalistin und Rundfunk-Journalistin Amy Goodman ist eine graduierte Harvard-Universitäts-Absolventin, die seit 1984 für alternative Radio- und Fernseh-Stationen in den U.S.A. arbeitet. Sie wurde mit einer Vielzahl von international angesehenen Preisen wie etwa den Robert F. Kennedy Memorial Prize, Edwin H. Major Armstrong Award, Ruben Salazar Journalism Award und einer Vielzahl weiterer Preise für ihre internationale Friedens-Arbeit und journalistische Arbeiten in Presse, Film, Funk und Fernsehen ausgezeichnet.

Nach der Freilassung der Journalistin im September 2008 recherchierte der Journalist Andreas Klamm mehr als drei Monate zum Wirken und Arbeiten seiner Kollegin Amy Goodman, die so wörtlich als eine „echte und wahre Stimme für den Frieden und als ein gutes Beispiel für exzellenten, internationalen Journalismus bezeichnet werden kann.“

Im Dezember erhielt Amy Goodman in Stockholm in Schweden den Right Livelihood Award der Right Livelihood Foundation, ein Preis der weltweit ansehen als alternativer Nobel-Preis genießt und von dem ehemaligen Europa-Politiker Jakob von Uexkuell gegründet wurde. Amy Goodman ist die erste Journalistin, die mit dem international sehr angesehenen alternativen Nobel-Preis für ihre Verdienste geehrt wurde.

Andreas Klamm reiste nach Schweden und hatte die Chance bei mehreren Fernseh-Produktionen zur Verleihung des alternativen Nobel-Preises Amy Goodman und die drei weiteren Preis-Trägerinnen, Dr. Monika Hauser, Krishnammal Jagannathan (Indien) und die aus Somalia stammende Politikerin Asha Haji kennen zu lernen. Er produzierte auch eine Fernseh-Aufzeichnung mit der Verleihung des alternativen Nobel-Preises im Schwedischen Parlament. In Stockholm produzierte der freie Fernseh-Produzent, der in diesem Jahr sein 25jähriges Jubiläum seiner Tätigkeit als Journalist, Rundfunk-Journalist und Autor feiert, eine gemeinsame Kurz-Moderation für Fernseh-Sendungen mit Amy Goodman. Der Rundfunk-Journalist ist seit 1984 auch als frei arbeitender Fernseh- Film- und Radio-Produzent tätig und erhielt für einige seiner Fernseh-Sendungen in den Jahren 1986, 1987, 1988 und 1989 Förderpreise, Urkunden und Auszeichnungen unter anderem von der Landeszentrale für politische Bildung in Rheinland-Pfalz.

Zum Arbeiten und Wirken der Journalistin Amy Goodman plant er eine kleine Informations-Reihe. In dieser Reihe sind jetzt im Februar in Paris in Frankreich und in Norderstedt in Deutschland beim BOD-Verlag zwei neue Bücher in englischer und deutscher Sprache erschienen, die überwiegend einem Teil des Wirkens und Arbeitens der international angesehenen Journalistin Amy Goodman und mit der Freiheit der Presse in den Vereinigten Staaten von Amerika und Europa gewidmet sind.

„Amy Goodman hat soviel Arbeit für guten, unabhängigen Journalismus und Frieden geleistet, dass es schwer ist auch nur ansatzweise gerecht die Arbeit der exzellenten Journalisten in nur einem Buch darzustellen. Ich sehe Amy Goodman als eine wahre und echte Stimme für den Frieden und als eine der besten Journalistinnen in der Welt. Es war eine große Freude und Ehre einer solchen Journalistin persönlich in Stockholm begegnen zu dürfen und mit ihr etwas sprechen zu können.“, erklärte der Journalist und Autor zum Erscheinen seiner zwei neuen Bücher. Der Autor schreibt seine Bücher überwiegend als einen aktiven Beitrag zur internationalen Völkerverständigung fast ohne Ausnahme in zwei Sprachen, meist in deutscher und englischer Sprache. Mit seiner Großmutter, die 1950 Deutschland für immer verlassen hatte und in Australien lebte, sprach er ausschließlich in der englischen Sprache

Die Bücher sind in allen Buchhandlungen in Frankreich und Deutschland erhältlich und zudem auch beim Internet-Buchhandel, wie etwa www.amazon.de

  • , www.amzon.fr, www.buch.de, www.libri.de und zahlreiche weitere Anbieter

    In Deutschland ist das Buch mit dem Titel:

    Liberty, Peace and Media: Amy Goodman – Excellent Journalists In Extraordinary Times, Books on Demand Gmbh; Norderstedt, Deutschland; (Februar 2009), 264 Seiten, Autor: Andreas Klamm, Journalist, Sprachen: Englisch / Deutsch, bi-lingual, ISBN-10: 3-8370-7473-0, ISBN-13: 978-383707473, 18,90 Euro

    in Frankreich ist das Buch mit dem Titel

    Liberty, Peace and Media: Amy Goodman And The Freedom Of The Press – Excellent Journalists In Extraordinary Times, Books on Demand Gmbh; Paris, France; (Februar 2009), 276 Seiten, Autor: Andreas Klamm, Journalist, Sprachen: Englisch / Deutsch, bi-lingual, ISBN-10: 2-8106-0269-7 , ISBN-13: 978-2-8106-0269-8, 19,49 Euro

    veröffentlicht worden und erhältlich.

    Der Französisch-deutsche Journalist und Autor wird das Buch neben weiteren Büchern auch auf seiner internationalen Vortrags-Reise zum Thema Menschenrechte, Bürgerrechte und Freiheit der Presse vorstellen, die er bald fortsetzen will auch mit chronischen Erkrankungen und einem immer noch nicht ausgeschlossenen Verdacht auf eine Tumor-Erkrankung.

    Seit September 2006 produzierte der Rundfunk-Journalist, das Radio- und Fernseh-Magazin-Reihe „Liberty and Peace NOW! Human Rights Reporters und das im Internet erscheinende Magazin bei www.humanrightsreporters.wordpress.com, www.menschenrechtsreporter.blogspot.com

    Am Mittwoch, 11. März 2009 steht der Journalist und Autor unter der Telefon-Nummer 0044 203 3934 672 (London, Groß Britannien) in der Redaktion für Telefon-Interviews in deutscher und englischer Sprache in der Zeit von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr zur Verfügung. Weitere Informationen zum Wirken und Arbeiten des Journalisten und Autors sind bei www.andreasklamm.blogspot.com, www.andreasklamm.wordpress.com zu finden.

    Ausführliche Informationen zur mehrfach ausgezeichneten Journalistin Amy Goodman, die das unabhängige Nachrichten-Programm „Democracy NOW!“ mit Bildungs-Charakter, täglich, Montag bis Freitag mit dem Journalisten Juan Gonzalez produziert und sendet sind im Internet bei www.democracynow.org zu finden.

    Einer der Großväter von Andreas Klamm ist der Französische Offizier und Französische Staatsbürger, Haedi Sabaot, der 1945 in Kaiserslautern in Deutschland stationiert war und seit 1945 vermisst wird. Seit 1984 befindet sich der Autor auf der Suche nach seinem Großvater. Seine Großmutter Martha Kolacz konnte er 1987 Dank der freundlichen Unterstützung der Australischen Botschaft in der Stadt Melbourne im Staat Victoria in Australien nach rund dreijähriger Suche finden. Vor rund zweieinhalb Jahren erhielt der Journalist auf eine Anfrage beim Militär-Attaché in Paris einen Brief. Der erhoffte Hinweis mit einer Spur zum Großvater konnte allerdings in dem Schreiben der Französischen Militär-Behörden aus Paris nicht mitgeteilt werden.

    Die weiteren Bücher von Andreas Klamm sind:

    Liberty and Peace NOW! Human Rights Reporters 2, Human Rights, abuses and violations of Human Rights, international understanding, Editeur BOD Paris, France, (February 2009), 280 pages, author: Andreas Klamm, Journalist, Sprachen: Englisch / Deutsch, bi-lingual, ISBN-10: 2-8106-0427-4, ISBN-13: 9-782-8106-0427-2, (21 x 14,8 x 1,2) cm

    Liberty and Peace NOW! Human Rights Reporters :: Medienprojekt Menschenrechts-Reporter :: Edition 2008, No. 1, Human Rights, abuses and violations of Human Rights, international understanding: Books on Demand Gmbh; Edition 1, (October 2008), 272 Seiten, Autor: Andreas Klamm, Journalist, Sprachen: Englisch / Deutsch, bi-lingual, ISBN-10: 3-8370-7243-6 , ISBN-13: 978-3-8370-7243-3 , (21 x 14,8 x 1,2) cm

    British Newsflash Magazine :: Magazin-Buch: Edition 2008, No. 1, Themen und Berichte aus Politik, Soziales und Gesellschaft, Issues from politics, social affairs and society, 200 Seiten , Autor: Andreas Klamm, journalist, Publishing house /Publishing centre: Books on Demand Gmbh; Edition 1, (June 2008), Sprachen: Deutsch mit weiteren Artikel in englischer Sprache, ISBN-10: 3-8370-4600-1, ISBN-13: 978-3-8370-4600-7, (29,7 x 21 x 1,2 cm)

    Die Kinder der John Baptist Mission in Togo: Mission und Hilfe für Kinder, (The children of the John Baptist Mission in Togo: Mission and help for children), 200 pages, Autor: Andreas Klamm, Journalist, Publishing house / Publishing centre: Books on Demand Gmbh; Edition 1, (August 2008), Sprachen: Deutsch und mit Artikel von Co-Autoren in französischer und englischer Sprache, , ISBN-10: 3-8370-5762-3, ISBN-13: 978-3-8370-5762-1, (21 x 14,8 x 1,2 cm)

    Aktuelle Fotos sind auf Anfrage erhältlich.
    Abdruck Honorar-FREI, Beleg-Exemplare erwünscht.
    Telefon-Interviews, in deutscher und englischer Sprache:
    Mittwoch, 4. März 2009, 14.00 bis 18.00 Uhr,
    Tel. 0044 203 3934 672 (London, England, Groß Britannien)
    Anfragen an die Redaktion: news247@btinternet.com
    Radio IBS Liberty
    Liberty and Peace NOW! Human Rights Reporters
    www.humanrightsreporters.wordpress.com
    www.menschenrechtsreporter.blogspot.com

    amygoodmannandreasklamm-2

    Im Dezember 2008 begegneten sich die Journalisten, Rundfunk-Journalisten und Autoren Amy Goodman und Andreas Klamm aus Anlass zur Produktion von Fernseh-Sendungen zur Verleihung des Right Livelihood Award, des alternativen Nobel-Preises in Schweden. Beide Journalisten zeichneten eine gemeinsame Doppel-Moderation in Stockholm in Schweden auf. Photo: IBS TV Liberty

  • Zwei neue Bücher: Amy Goodman und die Freiheit der Presse

    Zwei neue Bücher: Amy Goodman und die Freiheit der Presse

    amygoodman-42

    Die Journalistin Amy Goodman bei einer Rede in Stockholm in Schweden im Dezember 2008. Photo: Andreas Klamm

    New York/Paris/Stockholm. 3. März 2009. (intl). Der Französisch-deutsche Journalist, Rundfunk-Journalist, Autor und Redaktions-Leitung des internationalen, alternativen nicht-kommerziellen Medien-Netzwerkes IBS Independent Broadcasting Service Liberty (Radio IBS Liberty, IBS TV Liberty, seit 1986), Andreas Klamm, hat im Februar zwei neue Bücher zum Wirken und Arbeiten der mehrfach international ausgezeichneten amerikanischen Journalistin, Rundfunk-Journalistin und Autorin Amy Goodman des alternativen Fernseh- und Radio-Nachrichten-Programms „Democracy NOW“ und zur Freiheit der Presse in den Vereinigten Staaten von Amerika und in Europa veröffentlicht.

    Bereits im September 2008 hat der Journalist und Autor mehrerer Bücher, der auch Mitglied der International Federation of Journalists (IFJ, www.ifj.org, Internationale Förderation der Journalisten in Bruessel) ist, sich als einer von 60.000 Menschen für die sofortige Freilassung der Journalistin Amy Goodman und weiterer Journalisten eingesetzt und an die U.S.-Staatsanwälte Briefe mit der Bitte zur Freilassung der Journalisten geschrieben.

    Amy Goodman und weitere Journalisten unter anderem auch von der internationalen Nachrichtenagentur AP (Associated Press) waren im Zusammenhang mit Bericht-Erstattungen zum Republic National Convention (RNC) in St. Paul in den Vereinigten Staaten von Amerika verhaftet worden.

    Die amerikanische Journalistin und Rundfunk-Journalistin Amy Goodman ist eine graduierte Harvard-Universitäts-Absolventin, die seit 1984 für alternative Radio- und Fernseh-Stationen in den U.S.A. arbeitet. Sie wurde mit einer Vielzahl von international angesehenen Preisen wie etwa den Robert F. Kennedy Memorial Prize, Edwin H. Major Armstrong Award, Ruben Salazar Journalism Award und einer Vielzahl weiterer Preise für ihre internationale Friedens-Arbeit und journalistische Arbeiten in Presse, Film, Funk und Fernsehen ausgezeichnet.

    Nach der Freilassung der Journalistin im September 2008 recherchierte der Journalist Andreas Klamm mehr als drei Monate zum Wirken und Arbeiten seiner Kollegin Amy Goodman, die so wörtlich als eine „echte und wahre Stimme für den Frieden und als ein gutes Beispiel für exzellenten, internationalen Journalismus bezeichnet werden kann.“

    Im Dezember erhielt Amy Goodman in Stockholm in Schweden den Right Livelihood Award der Right Livelihood Foundation, ein Preis der weltweit ansehen als alternativer Nobel-Preis genießt und von dem ehemaligen Europa-Politiker Jakob von Uexkuell gegründet wurde. Amy Goodman ist die erste Journalistin, die mit dem international sehr angesehenen alternativen Nobel-Preis für ihre Verdienste geehrt wurde.

    Andreas Klamm reiste nach Schweden und hatte die Chance bei mehreren Fernseh-Produktionen zur Verleihung des alternativen Nobel-Preises Amy Goodman und die drei weiteren Preis-Trägerinnen, Dr. Monika Hauser, Krishnammal Jagannathan (Indien) und die aus Somalia stammende Politikerin Asha Haji kennen zu lernen. Er produzierte auch eine Fernseh-Aufzeichnung mit der Verleihung des alternativen Nobel-Preises im Schwedischen Parlament. In Stockholm produzierte der freie Fernseh-Produzent, der in diesem Jahr sein 25jähriges Jubiläum seiner Tätigkeit als Journalist, Rundfunk-Journalist und Autor feiert, eine gemeinsame Kurz-Moderation für Fernseh-Sendungen mit Amy Goodman. Der Rundfunk-Journalist ist seit 1984 auch als frei arbeitender Fernseh- Film- und Radio-Produzent tätig und erhielt für einige seiner Fernseh-Sendungen in den Jahren 1986, 1987, 1988 und 1989 Förderpreise, Urkunden und Auszeichnungen unter anderem von der Landeszentrale für politische Bildung in Rheinland-Pfalz.

    Zum Arbeiten und Wirken der Journalistin Amy Goodman plant er eine kleine Informations-Reihe. In dieser Reihe sind jetzt im Februar in Paris in Frankreich und in Norderstedt in Deutschland beim BOD-Verlag zwei neue Bücher in englischer und deutscher Sprache erschienen, die überwiegend einem Teil des Wirkens und Arbeitens der international angesehenen Journalistin Amy Goodman und mit der Freiheit der Presse in den Vereinigten Staaten von Amerika und Europa gewidmet sind.

    „Amy Goodman hat soviel Arbeit für guten, unabhängigen Journalismus und Frieden geleistet, dass es schwer ist auch nur ansatzweise gerecht die Arbeit der exzellenten Journalisten in nur einem Buch darzustellen. Ich sehe Amy Goodman als eine wahre und echte Stimme für den Frieden und als eine der besten Journalistinnen in der Welt. Es war eine große Freude und Ehre einer solchen Journalistin persönlich in Stockholm begegnen zu dürfen und mit ihr etwas sprechen zu können.“, erklärte der Journalist und Autor zum Erscheinen seiner zwei neuen Bücher. Der Autor schreibt seine Bücher überwiegend als einen aktiven Beitrag zur internationalen Völkerverständigung fast ohne Ausnahme in zwei Sprachen, meist in deutscher und englischer Sprache. Mit seiner Großmutter, die 1950 Deutschland für immer verlassen hatte und in Australien lebte, sprach er ausschließlich in der englischen Sprache

    Die Bücher sind in allen Buchhandlungen in Frankreich und Deutschland erhältlich und zudem auch beim Internet-Buchhandel, wie etwa www.amazon.de

  • , www.amzon.fr, www.buch.de, www.libri.de und zahlreiche weitere Anbieter

    In Deutschland ist das Buch mit dem Titel:

    Liberty, Peace and Media: Amy Goodman – Excellent Journalists In Extraordinary Times, Books on Demand Gmbh; Norderstedt, Deutschland; (Februar 2009), 264 Seiten, Autor: Andreas Klamm, Journalist, Sprachen: Englisch / Deutsch, bi-lingual, ISBN-10: 3-8370-7473-0, ISBN-13: 978-383707473, 18,90 Euro

    in Frankreich ist das Buch mit dem Titel

    Liberty, Peace and Media: Amy Goodman And The Freedom Of The Press – Excellent Journalists In Extraordinary Times, Books on Demand Gmbh; Paris, France; (Februar 2009), 276 Seiten, Autor: Andreas Klamm, Journalist, Sprachen: Englisch / Deutsch, bi-lingual, ISBN-10: 2-8106-0269-7 , ISBN-13: 978-2-8106-0269-8, 19,49 Euro

    veröffentlicht worden und erhältlich.

    Der Französisch-deutsche Journalist und Autor wird das Buch neben weiteren Büchern auch auf seiner internationalen Vortrags-Reise zum Thema Menschenrechte, Bürgerrechte und Freiheit der Presse vorstellen, die er bald fortsetzen will auch mit chronischen Erkrankungen und einem immer noch nicht ausgeschlossenen Verdacht auf eine Tumor-Erkrankung.

    Seit September 2006 produzierte der Rundfunk-Journalist, das Radio- und Fernseh-Magazin-Reihe „Liberty and Peace NOW! Human Rights Reporters und das im Internet erscheinende Magazin bei www.humanrightsreporters.wordpress.com, www.menschenrechtsreporter.blogspot.com

    Am Mittwoch, 4. März 2009 steht der Journalist und Autor unter der Telefon-Nummer 0044 203 3934 672 (London, Groß Britannien) in der Redaktion für Telefon-Interviews in deutscher und englischer Sprache in der Zeit von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr zur Verfügung. Weitere Informationen zum Wirken und Arbeiten des Journalisten und Autors sind bei www.andreasklamm.blogspot.com, www.andreasklamm.wordpress.com zu finden.

    Ausführliche Informationen zur mehrfach ausgezeichneten Journalistin Amy Goodman, die das unabhängige Nachrichten-Programm „Democracy NOW!“ mit Bildungs-Charakter, täglich, Montag bis Freitag mit dem Journalisten Juan Gonzalez produziert und sendet sind im Internet bei www.democracynow.org zu finden.

    Einer der Großväter von Andreas Klamm ist der Französische Offizier und Französische Staatsbürger, Haedi Sabaot, der 1945 in Kaiserslautern in Deutschland stationiert war und seit 1945 vermisst wird. Seit 1984 befindet sich der Autor auf der Suche nach seinem Großvater. Seine Großmutter Martha Kolacz konnte er 1987 Dank der freundlichen Unterstützung der Australischen Botschaft in der Stadt Melbourne im Staat Victoria in Australien nach rund dreijähriger Suche finden. Vor rund zweieinhalb Jahren erhielt der Journalist auf eine Anfrage beim Militär-Attaché in Paris einen Brief. Der erhoffte Hinweis mit einer Spur zum Großvater konnte allerdings in dem Schreiben der Französischen Militär-Behörden aus Paris nicht mitgeteilt werden.

    Die weiteren Bücher von Andreas Klamm sind:

    Liberty and Peace NOW! Human Rights Reporters 2, Human Rights, abuses and violations of Human Rights, international understanding, Editeur BOD Paris, France, (February 2009), 280 pages, author: Andreas Klamm, Journalist, Sprachen: Englisch / Deutsch, bi-lingual, ISBN-10: 2-8106-0427-4, ISBN-13: 9-782-8106-0427-2, (21 x 14,8 x 1,2) cm

    Liberty and Peace NOW! Human Rights Reporters :: Medienprojekt Menschenrechts-Reporter :: Edition 2008, No. 1, Human Rights, abuses and violations of Human Rights, international understanding: Books on Demand Gmbh; Edition 1, (October 2008), 272 Seiten, Autor: Andreas Klamm, Journalist, Sprachen: Englisch / Deutsch, bi-lingual, ISBN-10: 3-8370-7243-6 , ISBN-13: 978-3-8370-7243-3 , (21 x 14,8 x 1,2) cm

    British Newsflash Magazine :: Magazin-Buch: Edition 2008, No. 1, Themen und Berichte aus Politik, Soziales und Gesellschaft, Issues from politics, social affairs and society, 200 Seiten , Autor: Andreas Klamm, journalist, Publishing house /Publishing centre: Books on Demand Gmbh; Edition 1, (June 2008), Sprachen: Deutsch mit weiteren Artikel in englischer Sprache, ISBN-10: 3-8370-4600-1, ISBN-13: 978-3-8370-4600-7, (29,7 x 21 x 1,2 cm)

    Die Kinder der John Baptist Mission in Togo: Mission und Hilfe für Kinder, (The children of the John Baptist Mission in Togo: Mission and help for children), 200 pages, Autor: Andreas Klamm, Journalist, Publishing house / Publishing centre: Books on Demand Gmbh; Edition 1, (August 2008), Sprachen: Deutsch und mit Artikel von Co-Autoren in französischer und englischer Sprache, , ISBN-10: 3-8370-5762-3, ISBN-13: 978-3-8370-5762-1, (21 x 14,8 x 1,2 cm)

    Aktuelle Fotos sind auf Anfrage erhältlich.
    Abdruck Honorar-FREI, Beleg-Exemplare erwünscht.
    Telefon-Interviews, in deutscher und englischer Sprache:
    Mittwoch, 4. März 2009, 14.00 bis 18.00 Uhr,
    Tel. 0044 203 3934 672 (London, England, Groß Britannien)
    Anfragen an die Redaktion: news247@btinternet.com
    Radio IBS Liberty
    Liberty and Peace NOW! Human Rights Reporters
    www.humanrightsreporters.wordpress.com
    www.menschenrechtsreporter.blogspot.com

    amygoodmannandreasklamm-2

    Im Dezember 2008 begegneten sich die Journalisten, Rundfunk-Journalisten und Autoren Amy Goodman und Andreas Klamm aus Anlass zur Produktion von Fernseh-Sendungen zur Verleihung des Right Livelihood Award, des alternativen Nobel-Preises in Schweden. Beide Journalisten zeichneten eine gemeinsame Doppel-Moderation in Stockholm in Schweden auf. Photo: IBS TV Liberty

  • 500 Fernseh-Produktionen in 2 Jahren

    500 Fernseh-Produktionen in 2 Jahren

    London. 30. Dezember 2008/3mnewswire.org/– Der Französisch – deutsche Journalist, Autor, Fernseh- und Radio-Produzent hat in zwei Jahren seit 15. September 2006 bis Dezember 2008 mehr als 500 Fernseh-Produktionen produziert und veröffentlicht und im Jahr 2008 drei neue Bücher geschrieben und veröffentlicht. Er dankt den Zuschauern, Hörern und Unterstützerinnen und auch seiner Mutter und wünscht ein gutes Neues Jahr 2009. www.andreasklamm.wordpress.com

    [youtube=http://www.youtube.com/watch?v=04g2xZurXSM]

    Alternative Nobel Prize: IBS Television Liberty berichtet aus Stockholm, SWEDEN

    IBS Television Liberty berichtet aus Stockholm, SWEDEN


    Liebe Leser und Leserinnen !

    Liebe Zuschauer und Zuschauerinnen !

    Liebe Hörer und Hörerinnen !

    Zur Verleihung des Right Livelihood Award, Alternativer Nobel-Preis

    8. Dezember 2008

    IBS Television Liberty, das als Teil von IBS Independent Broadcasting Service Liberty, 1986 gegründet wurde in der deutschen Stadt Speyer am Rhein und in der englischen Stadt Leeds in England neben Radio IBS Liberty berichtet zum Right Livelihood Award, der Verleihung des Alternativen Nobel-Preises aus Stockholm, Schweden.

    In diesem Jahr wurden ein Ehepaar aus Indien, Krishnammal Jagannathan, Asha Hagi aus Somalia, die Ärztin Dr. Monkia Hauser und meine Kollegin die amerikanische Journalistin und Autorin mehrerer Bücher, Amy Goodman mit dem Right Livelihood Award, dem Alternativen Nobel-Preis ausgezeichnet.

    Die ersten zwei Fernseh-Sendungen sind bei www.youtube.com/andreasklamm zu sehen.

    Da die Projekte alle der internationalen Völkerverständigung dienen, bitte ich um Verständnis, dass die Beiträge überwiegend in der englischen Sprache produziert sind, da die Englische Sprache eine Sprache ist, die fast in allen Teilen der Welt gesprochen wird, musste ich mich als Französischer ? deutscher Journalist schon 1984 sehr früh im Alter von 16 Jahren daran gewöhnen in deutscher, französicher und englischer Sprache zu kommunizieren.

    Für die deutschen Zuschauer und Zuschauerinnen werde ich sobald wie möglich auch noch einen deutschen Übersetzungs- und Kommentar-Ton produzieren.

    Stockholm in Schweden ist eine sehr schöne Stadt und zwei Flugstunden von Deutschland entfernt.

    Daher bitte ich um Verständnis, dass es bei der Kommunikation zu erheblichen zeitlichen Verzögerungen kommen kann ? sowohl am Telefon, email, Brief und weiterer Kommunikations-Dienste.

    Die Anrufe werden in der Regel weitergeleitet (kostenfrei) !

    IBS Television Liberty wird ausschliesslich durch Zuschauer, Zuschauerinnen, Hörer und Hörerinnen finanziert. In unseren Sendungen ist Werbung nicht enthalten, wenn auch generell NICHT ausgeschlossen. Finanzmittel von staatlichen Stellen erhalten wir nicht.

    Wer die Projekte, die Radio- Fernseh- und weiteren Medien-Projekte unterstützen will kann die gerne tun. Weitere Infos sind bei der Redaktion erhältlich: news247@btinternet.com .

    Eine auszugsweise Beschreibung einer Projekte ist dem von mir kürzlich, Ende Oktober 2008 erschienenen Buch

    Liberty and Peace NOW! Human Rights Reporters:: Medienprojekt Menschenrechts-Reporter:: Edition 2008, No. 1, Human Rights, abuses and violations of Human Rights, international understanding, author: Andreas Klamm, Journalist: Books on Demand Gmbh; Edition 1 (October 2008), Language: English / German, bi-lingual, ISBN-10: 3837072436 , ISBN-13: 978-3837072433

    zu finden.

    Jedem Zuschauer und Zuschauerin, die das Buch kaufen, bin ich sehr dankbar. Wer eine persönliche Widmung wünscht, kann diese gerne auch erhalten, als ein Deckblatt zum Einlegen mittels Post oder bei einer persönlichen Begegnung…

    Meiner Kollegin, der amerikanischen Journalistin, Rundfunk-Journalistin und Autorin Amy Goodman, kann ich in jeder Beziehung nur zustimmen: Freie und unabhängige Medien sind auch für Deutschland ganz wichtig, — für jedes Land und deshalb habe ich auch 1986 IBS Independent Broadcasting Service Liberty, Radio IBS Liberty und IBS Television Liberty gegründet.

    Wenn man ständig viele Radio- und Fernseh-Sendungen produziert, dann muss man sich auch mal eine kleine Pause gönnen und in diesen immer kürzer werdenden Pausen gönne ich mir dann das Beste, die Sendungen von Amy Goodman und dem Democracy NOW! – Team die ich nur sehr empfehlen kann, zu sehen via Satellit oder im Internet bei www.democracynow.org .

    Das Buch “Standing up to the madness”, der Kollegin Amy Goodman und des Kollegin David Goodman kann ich ebenso jedem interessierten Menschen empfehlen. ISBN 978-1-4013-2288-5. Die Inhalte mögen für einige Menschen in Deutschland und in Europa sehr schockierend sein, doch vielleicht ist gerade deshalb das Buch so gut…

    Es ist wichtig sich für die Demokratie zu engagieren. Das sagte mir auch vor kurzem Jakob von Uexkuell im Radio-Interview, den ich jetzt in Stockholm, Schweden persönlich kennenlernen durfte. Der Mann und Gründer des Right Livelihood Award, des Alternativen Nobel-Preises muss es wissen. Immerhin war er doch Mitglied im Europäischen Parlament.

    Es ist ähnlich wie mit der Produktion von Radio und Fernseh-Sendungen. Wer sich nicht engagiert und zum Teil Tag und Nacht arbeitet, der kann doch nicht erwarten, dass etwas GUTES und gute Werke entstehen können. Gute Radio- und Fernseh-Sendungen entstehen nicht durch Zufall.

    Ähnlich ist es auch in der Politik. Eine gut funktionierende Demokratie, die Pflege und der Erhalt von Meinungs- Presse- und Informations-Freiheit entstehen keineswegs durch Zufall. Diese und andere wichtige Werte und Errungenschaften sind nur möglich, wenn sich in der Vielfalt viele Menschen mit guten Ideen engagieren. Im Schwedischen Parlament durfte ich Augenzeuge werde, dass dies übrigens sehr gut funktioniert.

    Daher: Engagement ist wichtig und es lohnt sich, für das GUTE !

    Einen guten 3. Advent wünscht mit lieben Grüßen

    aus einer sehr schönen Stadt, Stockholm, Sweden,

    Andreas Klamm, Journalist, Moderator, Nachrichten-Korrespondent

    IBS Television Liberty

    Radio IBS Liberty

    IBS Independent Broadcasting Service Liberty

    www.ibstelevision.com

    www.youtube.com/andereasklamm

    ** für die verzögerte Übermittlung von Nachrichten und Mitteilungen bittet die Redaktion von IBS Television Liberty und Radio IBS Liberty um Verständnis ! DANKE !

    Recipients of the Right Livelihood Award have arrived in Sweden

    Recipients of the Right Livelihood Award have arrived in Sweden

    By Andreas Klamm from SWEDEN

    New York / Stockholm, Sweden/3mnewswire.org/December 8, 2008/– This is Andreas Klamm, journalist and news correspondent for Radio IBS Liberty from the city of STOCKHOLM in SWEDEN which is known as one the most beautiful cities in Europe.

    While the entire world is watching the events about the NOBEL PRIZE this week in Stockholm, Radio IBS Independent Broadcasting Service Liberty is going to deliver news, information, photographs and a television program related with the events to the ALTERNATIVE NOBEL PRIZE as known as the Right Livelihood Award in Sweden.

    A couple from India and three precious ladies which have taken part in an important role in social transformation have been awarded for the Right Livelihood Award in 2008.

    The recipients of the award have arrived recently in Sweden and will be honoured tonight.

    Krishnammal and Sankaralingam Jagannathan and her husband from LAFTI , India are going to receive the Right Livelihood Award …for two long lifetimes of work dedicated to realising in practice the Gandhian vision of social justice and sustainable human development, for which they have been referred to as ‘India’s soul’.”

    Amy Goodman , one of the best journalists, broadcast journalists and authors in this world is going to receive the award “…for developing an innovative model of truly independent political journalism that brings to millions of people the alternative voices that are often excluded by mainstream media.”

    She is the first journalist ever, which going to receive the Right Livelihood Award as known as ALTERNATIVE NOBEL PRIZE.

    Amy Goodman has been unlawful arrested while covering events related to the Republican National Convention in St. Paul, United States of America.

    Asha Hagi , from Somalia will be honored “…for continuing to lead at great personal risk the female participation in the peace and reconciliation process in her war-ravaged country.”

    Dr. Monika Hauser, born in Switzerland which holds an Italian Passport will receive the award for “…for her tireless commitment to working with women who have experienced the most horrific sexual violence in some of the most dangerous countries in the world, and campaigning for them to receive social recognition and compensation.”

    The award ceremony will be held tonight in the Swedish Parliament. The ceremony will be attended by many honourable guests, Members of the Parliament and journalists from the around the world. Founder and Chairman of the Right Livelihood Award is Mr. Jakob von Uxekuell a former member of the European Parliament.

    The recipients will share the PRIZE money of two million SWEDISH KRONOR or crowns, approximately about 310.000 U.S. Dollar. The money is not be used for personal purpose but to continue the work in projects of social transformation.

    The Democracy Now Team will broadcast live from Sweden. For the live program go to democracynow.org.

    IBS Television Liberty will provide a special coverage on television by next week on www.ibstelevision.com with LIBERTY AND PEACE NOW!

    This was Andreas Klamm, journalist and news correspondent from the city of Sweden in Stockholm for IBS Television Liberty, Radio IBS Liberty and MJB Mission News.

    Distributed by 3mnewswire.org / IBS Independent Broadcasting Service Liberty, Radio IBS Liberty, IBS Television Liberty, international service, SWEDEN, INTLLINK
    www.ibstelevision.com, www.3mnewswire.org

    Amy Goodman to receive Right Livelihood Award

    Amy Goodman on her educational program Democracy NOW! Democracy NOW! broadcast daily Monday to Friday. For more information go to: www.democracynow.org. Photo: 3mnewswire.org

    Amy Goodman to receive Right Livelihood Award

    By Andreas Klamm, journalist, broadcast journalist and author of Liberty and Peace NOW!

    Washington D. C. / New York City / London/Stockholm/October 28, 2008. The international and excellent journalist which is known as one of the world best top journalists, authors and broadcast journalists has been awarded to receive the Right Livelihood Award on December 8 , 2008 by the Right Livelihood Award Foundation in Stockholm in Sweden.

    Amy Goodman will share the right Livelihood Award with four other woman which have been taking part in a vital role of social transformation.

    The three other women which will receive also the Right Livelihood Award 2008 are

    Krishnammal and Sankaralingam Jagannathan / LAFTI (India)

    “…for two long lifetimes of work dedicated to realising in practice the Gandhian vision of social justice and sustainable human development, for which they have been referred to as ‘India’s soul’.”

    Asha Hagi (Somalia)

    “…for continuing to lead at great personal risk the female participation in the peace and reconciliation process in her war-ravaged country.”

    and

    Monika Hauser (Germany)

    “…for her tireless commitment to working with women who have experienced the most horrific sexual violence in some of the most dangerous countries in the world, and campaigning for them to receive social recognition and compensation.”

    Amy Goodman will be honored for “…for developing an innovative model of truly independent political journalism that brings to millions of people the alternative voices that are often excluded by mainstream media.

    Presented annually in Stockholm at a ceremony in the Swedish Parliament, the Right Livelihood Award is usually shared by four recipients. One of them may receive an Honorary Award, given to a person or group whose work the Jury wishes to recognize but who is not primarily in need of monetary support. The others share the prize money of 2,000,000 Swedish kronor (approximately USD 310,000). The prize money is for ongoing successful work, never for personal use.

    The media is sometimes called the fourth power in a democracy. But in many countries of the world such as for example Germany, Iran, Iraq, China, North Korea and many others the media is today no longer willing or able to play this role. Instead it defers to commercial and political interests, thus eroding democracy and destroying elementary and fundamental vital parts of a democracy such as the freedom the press, liberty, peace, free speech and justice.

    With Democracy Now!, Amy Goodman has shown what the alternative to this dangerous trend can look like. Democracy Now! is the largest public media collaboration in the U.S. which is now available to people seeking alternative viewpoints around the globe.

    Career

    Amy Goodman was born in 1957, graduated from Harvard in 1984 and became news director at the New York radio station WBAI a few years later. In 1996 she launched the daily one-hour news broadcast Democracy Now!, which she now hosts with Juan Gonzalez, and which is produced live from 08.00 to 09.00 US EST.


    Unembedded reporting

    Democracy Now! focuses on issues its producers consider under-reported or ignored by mainstream news coverage, like global news or reporting on anti-war activism in the U.S. It provides hard-hitting, independent, breaking coverage of war and peace, U.S. domestic and foreign policy, and struggles for social, racial, economic, gender and environmental justice in the U.S. and abroad.


    Democracy Now! seeks to give voice to the voiceless. Its broadcasts include:

    • in-depth interviews with community members, activists, academics, artists and journalists shut out by the mainstream media,

    • debates between activists and people in power,

    • investigative reports and exclusive interviews with usual and controversial guests,

    • and on-the-ground reporting from protests, the recent conventions and hot spots round the world.

    Democracy Now! – Facts and figures

    Democracy Now! is the fastest growing independent news program in the United States of America . The educational program is now syndicated to more than 700 radio and TV, satellite and cable TV networks in North America reaching millions of people worldwide.

    Democracy Now! is produced by seven producers, 20 full-time and 15 paid part-time staff as well as many volunteers. Broadcast daily as an hourly TV show, but with its founding on radio, it is produced in such a way that the stories never rely on the pictures, which allows it to be sent out as a radio show on community radio stations all over the US.

    Democracy Now! has an outreach team working to encourage communities to demand that their community radio stations transmit the program.

    Democracy Now!’s innovative technical solutions allow for high usability for any kind of audience. There is ‘close captioning’ for deaf people and numerous voluntary transcribers produce full transcripts of the show. On the website, there are different types of streams and downloads, e.g. audio files, but also high-quality video files that are sent out, for example, by a Japanese TV channel once a week. Democracy Now! also keeps a complete archive of all its shows, which people can research for free.

    Democracy Now! receives no government or corporate funding. Because of its educational mission, it has charitable status according to US law (501c3). Major organizational donors have been the Lannan Foundation and the Wallace Global Fund. Significant contributions also come from listeners themselves.

    What Amy Goodman is calling Trickle-up journalism”

    Amy Goodman describes Democracy Now! as ‘trickle-up journalism’, because the stories it runs are often taken up by the mainstream media and her interviewees are very often interviewed by other channels after they have appeared on Democracy Now! Thus, the significance of Democracy Now! goes beyond the show as such: It also serves to open up the media landscape, acting as a ‘conveyor belt’ for stories that otherwise would not reach the mainstream media.

    Awards and books received by Amy Goodman

    Amy Goodman’s awards include the Golden Reel for the Best National Documentary for ‘Drilling and Killing: Chevron and Nigeria’s Oil Dictatorship’ in 1998, and the Robert F. Kennedy Memorial Prize for ‘Massacre: the Story of East Timor’. This story had almost cost her life: In East Timor, she survived a massacre in 1991 in which Indonesian soldiers gunned down 270 Timorese people.

    The journalist, author and broadcast journalist has also written three hard-hitting books with her brother, David Goodman: The Exception to the Rulers (2004); Static: Government Liars, Media Cheer-leaders and the People who Fight Back (2006); and Standing up to the Madness (2008). She also syndicates a column to national papers.

    Democracy Now! is broadcast daily from 8-9am EST/1-2pm GMT. To watch today’s show and for a list of international and domestic stations that carry DN!, please go to www.democracynow.org.

    Quotation: What Amy Goodman has said about the Right Livelihood Award

    “I am completely honored to have my work and the work of my colleagues held in such high regard, it makes me realize how important the work of bringing a truly independent voice to broadcast news and journalism really is. I really believe in free speech and independent journalism as a tool for peace, for understanding. It is so important, especially during times like these, that the media hold the politicians feet to the fire… we all need the real answers, the truth as best we can. This is why I get up every morning and go to the red firehouse we broadcast from everyday, still as excited as my first day at Democracy Now! over 12 years ago.”

    Amy Goodman


    The murder and killing of independent journalists fighting for liberty and democracy

    Not all journalists which do publish alternative and independent reports do receive an award. Many of these journalists instead of receiving awards have been murdered. According to the Committee to Protect Journalist in 2008, 33 journalists have been killed. In 2007 according to information in the USA a number of 67 journalists have been killed.

    The International Press Institute in Europe knows already about 37 journalists which been murdered in the year 2008. In the years 2007 93 journalists have been killed according to the International Press Institute.

    Reporters without borders knows about the death of 34 journalists in 2008 while 126 journalists are imprisoned. About so called 93 “cyber dissidents” and 9 media assistant staff do serve in prison for simply speaking out a part of the truth for laboring for liberty, democracy and peace.

    Article 18

    Everyone has the right to freedom of thought, conscience and religion; this right includes freedom to change his religion or belief, and freedom, either alone or in community with others and in public or private, to manifest his religion or belief in teaching, practice, worship and observance.

    Article 19

    Everyone has the right to freedom of opinion and expression; this right includes freedom to hold opinions without interference and to seek, receive and impart information and ideas through any media and regardless of frontiers.

    UNIVERSAL DECLARATION OF THE HUMAN RIGHTS

    UNITED NATIONS, New York City, United States of America, 1948

    www.un.org

    Source: Right Livelihood Foundation, Sweden.

    IBS Independent Broadcasting Service Liberty, Radio IBS Liberty and IBS Television Liberty is supporting international understanding since 1986.

    References:

    For more information visit please.:

    http://www.rightlivelihood.org/home.html

    http://www.cpj.org/

    http://www.freemedia.at/Heroes_IPIReport2.00/00Heroes_index.htm

    MJB Mission News, ISSN 1999-8414, printable and portable PDF Magazine

    mjbnewsamygoodmanrightlivehoodaward081

    3mnewswire.org

    Right Livelihood Award Sweden – Jakob von Uexkuell: Menschen sollten sich mehr in der Politik engagieren und Demokratie verteidgen

    jakobvonuexkull
    Photo: Right Livelihood Foundation / Infografik: 3mnewswire.org

    Right Livelihood Award Schweden

    Jakob von Uexkull: Menschen sollten sich mehr in der Politik engagieren und Demokratie verteidigen

    Von Andreas Klamm

    New York / London / Stockholm./3mnewswire.org/13. November 2008. „Die Menschen sollten sich mehr in der Politik engagieren und die Demokratie verteidigen.“, das sagte der Gründer und Direktor der Right Livelihood Award Foundation in Schweden, Jakob von Uexkull, in einem Interview mit dem Journalisten, Rundfunk-Journalisten und Autor mehrerer Bücher, Andreas Klamm, in einem Radio-Interview bei Radio IBS Liberty.

    Am 8. Dezember wird Jakob von Uxekull den Preisträgern des Right Livelihood Award der Auszeichnung für das Jahr 2008 die Preise im Parlament von Schweden in der Stadt Stockholm überreichen. Der Right Livelihood Award ist weltweit bekannt als alternativer Nobelpreis, der jährlich in den Tagen vor der Nobel-Preis-Verleihung an die Empfänger des internationalen Preises verliehen wird. Den Preisträgern ist der Preis oft eine große Hilfe, weil die engagierten Frauen und Männer bisher oft ohne jede finanzielle Unterstützung wichtige Projekte der sozialen Transformation realisiert haben, die für viele Menschen in aller Welt von kaum schätzbarer Bedeutung und Nutzen sind.

    In diesem Jahr werden, Monika Hauser, eine Ärztin aus Deutschland, die in vielen Krisenregionen und Kriegs-Gebieten in dieser Welt gearbeitet hat, um den überlebenden Opfern und Frauen von Massenvergewaltigungen und sexueller Gewalt während der Kriege zu helfen und sie zu rehabilitieren. Monika Hauser gibt den Opfer von Gewalt, Schutz und Unterstützung und engagiert sich auch dafür, dass die Vergewaltigung von Frauen während der Kriege als Kriegs-Verbrechen verfolgt und bestraft wird. In diesem Bereich setzte sich die Ärztin auch in großen Gefahren unter anderem während des Krieges in Bosnien und in Asien ein.

    Asha Hagi ist eine Parlamentarierin in Somalia. Somalia ist bekanntlich ein Land, das im Chaos versinkt. Das hat die Frau nicht davon abgehalten einen Clan für Frauen zu gründen. Bisher gab es in dem Land, das immer wieder durch Kriege zwischen den Stämmen und Clanen erschüttert wird, fünf Clan-Organisationen, die ausschließlich von Männern repräsentiert waren. Asha Hagai gründete den sechsten Clan. Den Clan der Frauen. Sie engagiert sich zudem für Frieden und für ein Ende der immer wieder neu aufflammenden Kämpfe in Somalia. Sie mischte sich gewissermaßen damit gleichberechtigt in die Verhandlungen ein. Den Right Livelihood Award erhält sie für diese Arbeit und Mut den die Frau einbrachte.

    Ein Ehepaar aus Indien wird ebenso ausgezeichnet mit dem Right Livelihood Award. Nach Schweden kann jedoch „nur“ die Ehefrau Krishnammal Jagannathan reisen, da ihr Ehegatte schon weit über 90 Jahre alt ist. Das Ehepaar und Krishnammal Jogannathan arbeitete schon mit Mohandas Karamchand Gandhi zusammen. Ihr Hauptziel ist dafür zu sorgen, dass die Menschen ohne Land, Zugang zu Land erhalten. Das Interesse an der Arbeit Ghandis wächst durch das Engagement des Ehepaars sehr. Dies vor allem auch aufgrund der wachsenden Probleme durch den Klimawandel.

    Als erste Journalistin in der Welt wird eine der besten Journalistinnen in dieser Welt zum ersten Mal mit dem Right Livelihood Award ausgezeichnet und gefördert. Amy Goodman, die Gründerin eines kleinen alternativen Medien-Imperiums in den Vereinigten Staaten von Amerika und eines politischen Informations-Programmes, das auch der Ausbildung dient, Democracy NOW! (www.democracynow.org) wurde im September 2008 während einer politischen Bericht-Erstattung verhaftet. Am 8. Dezember 2008 wird sie die erste Journalistin in der Welt sein, die den angesehenen Right Livelihood Award, den alternativen Nobel-Preis, erhalten wird.

    Das Projekt Democracy NOW! gründete die Journalistin, die an der angesehenen Harvard University in den Vereinigten Staaten von Amerika studierte und seit Jahr 1984 Radio-Sendungen produziert. Democracy NOW! kann als Radio- und Fernseh-Sendungen inzwischen weltweit in der englischen Sprache bei mehr als 700 regionalen Fernseh-Stationen und rund 250 Radio-Stationen, von Montag bis Freitag, gehört werden. Amy Goodman ist gemeinsam mit ihrem Bruder David Goodman auch die Autorin von politisch kritischen Büchern wie „Standing up to the madness“, Drilling and Killing: Chevron and Nigeria’s Oil Dictatorship’ (1998), Massacre: the Story of East Timor’. Diese Geschichte kostete fast das Leben der Autorin. In Ost -Timor überlebte die Journalistin mit einem weiteren Journalisten das Massaker im Jahr 1991, in dem Soldaten aus Indonesien 270 Menschen in Ost-Timor ermordeten.

    Die Autorin und Journalistin schrieb drei weitere Bücher gemeinsam mit ihrem Bruder mit harten Fakten: The Exception to the Rulers (2004); Static: Government Liars, Media Cheer-leaders and the People who Fight Back (2006); and Standing up to the Madness (2008). Sie schreibt zudem regelmäßig Kolumnen für Zeitungen in den Vereinigten Staaten von Amerika.

    „Wir brauchen alternative Stimmen. Es gibt diese Stimmen. Aber diese Stimmen werden oft nicht gehört in den Medien. Das ist durch die Gleichschaltung der Medien besonders auch in den USA der Fall. Das macht es unmöglich irgendwelche komplexen Zusammenhänge vernünftig zu erklären im Radio oder Fernsehen. Amy Goodman sorgt mit ihrem Programm für eine informierte Debatte und gibt den alternativen Stimmen ein Gehör.“, erklärte Jakob von Uexkull.

    Die Jury hat die Verhaftung der Journalistin mit großer Sorge beobachtet. Das war sicher einer der Gründe für die Nominierung auch wegen der amerikanischen Wahlen. Die Verhaftung zeigte der Jury noch stärker, wie wichtig es ist eine derart engagierte Frau und Journalistin zu unterstützen und zu schützen.

    Besonders auf dem Gebiet der Wirtschaft sieht Jakob von Uexkull das Problem des gefährlichen Demokratie-Defizits. Lügen in der Politik, wie etwa in der Bankenkrise, in der seit Jahren Menschen immer wieder erzählt wurde, es sei kein Geld da, als plötzlich dann Milliarden von Euro und U.S Dollar „auftauchen“ um die Banken zu retten, sollten nicht zu einer Politik-Skepsis führen, sondern vielmehr dazu , dass sich mehr engagierte Menschen politisch, regional oder national einsetzen. Demokratie müsse immer wieder neu erkämpft werden. Der Stiftungs-Gründer betonte: „Man muss bereit sein sich im politischen Leben auch zu engagieren. Nicht etwa als Berufspolitiker und auch nicht für das ganze Leben, doch durchaus lokal, regional und national, vielmehr als bisher. Ein Beitritt zu Organisationen und Vereinen genügt nicht. Man muss sich auch politisch und gesellschaftlich persönlich engagieren, wenn man dafür sorgen will, dass der Krieg gegen die Demokratie nicht etwa von den Feinden der Demokratie gewonnen wird.“

    Der Gründer der Right Livelihood Award Foundation, Jakob von Uexkull, stiftete zu Beginn der erstmaligen Verleihungen der Preise vor rund 19 Jahren für fünf Jahre die Preisgelder aus eigenen finanziellen Mitteln. Inzwischen wird der Preis auch durch zahlreiche Spenden aus aller Welt auch von vielen Spendern aus Deutschland gefördert und unterstützt.

    Eine weitere und ausführliche Bericht-Erstattung folgt.

    Die Radio-Sendung wurde im Rahmen in der Arbeit der internationalen Medien-Arbeitsgemeinschaft Independent Broadcasting Service (IBS) Liberty bei Radio IBS Liberty produziert und gesendet. Die Sendung kann unter anderem auch bei Radio Open-NL in den Niederlanden und in aller Welt gehört werden:

    Independent Broadcasting Service Liberty, Radio IBS Liberty, IBS Television Liberty wurde 1986 in der deutschen Stadt Speyer am Rhein und in der englischen Stadt Leeds in England von dem Journalisten, Rundfunk-Journalisten und Autor mehrerer Bücher, Andreas Klamm gegründet. Das internationale Medien-Netzwerk dient seit 1986 mit Fernseh- und Radio-Programmen der internationalen Völkerverständigung und setzt sich für Menschen in schwerster Not, unter anderem auch behinderte Journalisten und Menschen ein. Jakob von Uexkull ist in einer sehr politischen bewussten und engagierten Familie aufgewachsen.

    Am 28. Oktober 2008 ist das dritte Buch von Andreas Klamm in diesem Jahr erschienen, das sich mit einem Teil-Bereich der Arbeit des Medien-Netzwerkes beschäftigt: Demokratie und Menschenrechte.

    Das Buch Liberty and Peace NOW! Human Rights Reporters :: Medienprojekt Menschenrechts-Reporter :: Edition 2008, No. 1, Human Rights, abuses and violations of Human Rights, international understanding: Books on Demand Gmbh; Edition 1 (October 2008), Language: English / German, bi-lingual, (Sprachen: English, deutsch, zweisprachig), ISBN-10: 3837072436 , ISBN-13: 978-3837072433 , (21 x 14,8 x 1,2 cm), ist in allen Buchhandlungen erhältlich.

    Am 10. Dezember 2008 wird der 60-Jahres-Tag der Proklamation (Verkündigung) der UNIVERSELL gültigen ALLGEMEINEN ERKLÄRUNG der MENSCHENRECHTE durch die United Nations (Vereinte Nationen) , im Jahr 1948 in New York City, Vereinigte Staaten von Amerika, gefeiert.

    Die Radio-Sendung ist unter anderem zu hören bei und die Fernseh-Sendung ist zu sehen bei:

    1.http://radioibsliberty.podango.com/podcast_episode/3593/99240/radioibsliberty/Amy_Goodman_Right_Livelihood_Award
    2.www.ibstelevision.com
    3.www.youtube.com/andreasklamm
    4.www.regionalhilfe.de
    5.http://radio.indymedia.org/en/node/17069
    6.www.johnbaptistmission.org
    7.www.humanrightsreporters.wordpress.com
    8.http://www.clipfish.de/video/2810293/
    9.http://www.youtube.com/watch?v=5eZ_9oZX6E8

    3mnewswire.org